01 Apr
11/17 - Verkehrsunfall mit brennendem PKW auf der BAB A4

11/17 - Verkehrsunfall mit brennendem PKW auf der BAB A4

Einsatz 11/2017, 01.04.2017, 20:19 Uhr 

Um 20.19 Uhr wurde der Alarmzug der Feuerwehr Obersuhl sowie das Rote Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A4 zwischen den Anschlussstellen Wildeck-Obersuhl und Hönebach (Fahrtrichtung West) alarmiert. 

Der Fahrer eines Opel Vectra aus Bonn hatte versucht einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw zu überholen und wollte auf die linke Spur ziehen. Zeitgleich befand sich jedoch auf dem linken Fahrstreifen fast in Höhe des Opels ein weiteres Fahrzeug, welches von dem Fahrer des Opels vermutlich übersehen wurde. Beim Ausscheren des Fahrzeugs auf den linken Fahrstreifen kam es zu einer leichten, seitlichen Berührung. Der PKW-Fahrer zog sein Fahrzeug daraufhin nach rechts, hatte hierbei seine Geschwindigkeit aber offensichtlich nicht abgebremst, so dass der Vectra von hinten unter den Lkw fuhr. 

Der Pkw fing im Bereich des Motors Feuer und wurde noch fast 300 Meter mitgeschleppt. Der LKW-Fahrer bemerkte diesen Auffahrunfall kaum und sah nur das Feuer im Rückspiegel. Als er den vermuteten Reifenbrand mit seinem Feuerlöscher löschen wollte, sah er den PKW.
Die beiden Fahrzeuginsassen waren zunächst eingeklemmt, konnten jedoch durch Unfallzeugen bzw. die Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden.
Das Feuer konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.

Die BAB A4 war während der Rettungsarbeiten voll gesperrt. 

Bei dem Verkehrsunfall wurden zwei Personen schwer verletzt und ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht. 

Hinter der Einsatzstelle fanden wir ein etwa 100m langes Trümmerfeld mit Ölspur vor, welches von uns beseitigt wurde. 

Der Einsatz dauerte knapp 2 Stunden. 

Einsatzort:

Größere Karte anzeigen

Bilder:

Presseberichte::

Lokalo24: Verkehrsunfall mit brennendem Pkw auf der BAB A4
TVNews-Hessen: 17037/PKW kracht unter LKW und fängt Feuer
Presseportal: POL-FD: Verkehrsunfall mit brennendem Pkw auf der BAB A4, zwischen den Abfahrten Wildeck-Obersuhl und Wildeck-Hönebach, [2]
Bild: Pkw kracht unter Lkw und fängt Feuer

10/17 - LKW-Brand (A4)

Einsatz 10/2017, 08.03.2017, 16:59 Uhr
LKW-Brand auf der Autobahn A4

Die Feuerwehr Obersuhl wurde um ca. 17:00 Uhr alarmiert.
Gemeldet war ein LKW-Brand auf der Autobahn zwischen Hönebach und Obersuhl.

Nach Erkundung an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich war.
Es handelte sich lediglich um einen technischen Defekt an dem LKW.
Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Autobahnpolizei ab.

Einsatzort:


Größere Karte anzeigen

09/17 - Brandmeldeanlage Altenzentrum Wildeck-Obersuhl

Einsatz 09/2017, 08.03.2017, 06:05 Uhr 

Brandmeldeanlage Altenzentrum Wildeck-Obersuhl 

Die Brandmeldeanlage des Altenzentrums im Kirchweg löste aus. 
Der Alarmzug der Feuerwehr Obersuhl wurde um 06:05 Uhr alarmiert. 

Es handelte sich um einen Fehlalarm, es waren weder Rauch noch Feuer feststellbar.

Einsatzort


Größere Karte anzeigen

08/17 - Auslaufendes Heizöl

Einsatz 08/2017, 06.03.2017, 15:35 Uhr

Die Feuerwehren Wildeck-Obersuhl, Wildeck-Hönebach sowie Großensee wurden nach Hönebach in die Eichhorststraße alarmiert.

Dort liefen über 1.000 Liter Heizöl aus einem Tanklastzug aus.

Durch die Feuerwehr mussten mehrere hundert Meter Straße zunächst mit Ölbindemittel abgestreut und anschließend zusammengekehrt werden.
Des Weiteren wurde die Umgebung nach weiteren Ölspuren abgesucht.

Da große Mengen Heizöl in die Kanalisation gelaufen waren, musste außerdem eine Ölsperre im Klärwerk gelegt werden.

Presseberichte

- HNA: 1200 Liter Heizöl in Hönebacher Kanalisation gelaufen
- TVNews-Hessen: Tanklastzug mit Heizöl war nicht ganz dicht
- Lokalo24: In Wildeck liefen 1.200 Liter Heizöl in die Kanalisation
- Osthessen-News: Über 1.000 Liter Heizöl in Kanalisation gelaufen

Einsatzort


Größere Karte anzeigen
25 Feb
07/17 - Tierrettung

07/17 - Tierrettung

Einsatz 07/2017, 24.02.2017, 23:00 Uhr 

Am 24.02.2017 um 23 Uhr wurden die Kleineinsatzgruppe (KEG) der Feuerwehr Obersuhl sowie die Feuerwehr Raßdorf zur Tierrettung in die Gemarkung Raßdorf alarmiert. 

Eine Herde von 41 Rindern war aus ihrer Stallung ausgebrochen und drohte auf die angrenzende Autobahn A4 zu laufen. 

Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden die Tiere bei völliger Dunkelheit ausfindig gemacht und eingefangen. 

Des weiteren wurden noch umfangreiche Ausleuchtugsmaßnahmen vorgenommen. 

Neben den zwei Feuerwehren waren noch verschiedene Landwirte an der Suchaktion beteiligt. 

Alle 41 Rinder konnten unversehrt wieder in ihre Stallungen gebracht werden. 
Der Einsatz dauerte ca. 2 Stunden. 

Bilder

 
Einsatzort

 

 

06/17 - Brandmeldeanlage Fachklinik Wildeck-Richelsdorf

Einsatz 06/2017, 24.02.2017, 17:26 Uhr  
Brandmeldeanlage Fachklinik Wildeck-Richelsdorf 

Gegen 17:00 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Fachklinik in Wildeck-Richelsdorf aus. 
Der Alarmzug der Feuerwehr Obersuhl wurde alarmiert.

Es handelte sich um einen Fehlalarm

Einsatzort:

05/17 - Brandmeldeanlage Fachklinik Wildeck-Richelsdorf

Einsatz 05/2017, 17.02.2017, 09:06 Uhr  
Brandmeldeanlage Fachklinik Wildeck-Richelsdorf 

Gegen 09:00 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Fachklinik in Wildeck-Richelsdorf aus. 
Der Alarmzug der Feuerwehr Obersuhl wurde alarmiert.

Einsatzort:

04/17 Brandmeldeanlage REWE Obersuhl

Einsatz 04/2017, 24.01.2017, 09:13 Uhr 

Brandmeldeanlage REWE Wildeck-Obersuhl 

Gegen 09:00 Uhr löste die Brandmeldeanlage (BMA) des REWE-Marktes aus. 
Der Alarmzug der Feuerwehr Obersuhl wurde alarmiert. 

Es handelte sich um einen Fehlalarm. 

Einsatzort

03/17 Tierrettung

Einsatz 03/2017, 18.01.2017, 09:38 Uhr 

Zur Tierrettung "Schwan im Eis eingefroren (Anglerteiche)" wurde die Dienstgruppe Tag um 09:38 Uhr alarmiert.
Im Naturschutzgebiet Rhäden angekommen, stellte es sich als Fehlalarm heraus.
Der Schwan konnte sich selbst befreien.

Einsatzort